Satzung

§ 1 Name und Sitz
1.1 Der Verein führt den Namen "Logistik-Netzwerk der verladenden Wirtschaft" (TLS).
1.2 Der TLS hat seinen Sitz am Wohnort des 1. Vorsitzenden.
1.3 Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
   
§ 2 Zweck der Vereins
2.1

Zweck des TLS ist der fachliche Erfahrungsaustausch von Logistikern, sowie die Förderung und Vertretung der Interessen der verladenden Wirtschaft in der Region Stuttgart und darüber hinaus.

2.2 Der TLS verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.
   
§ 3 Rechte und Pflichten der Mitglieder
3.1

Zu den Rechten und Pflichten zählt die aktive Teilnahme und Unterstützung des TLS durch die Mitglieder.

   
§ 4 Vereinstätigkeit
4.1

Der TLS erfüllt seine Aufgabe durch bis zu 4 Mitgliederversammlungen pro Jahr.  Zusätzlich organisiert der TLS die freiwillige Teilnahme an Informationsveranstaltungen, Messebesuchen, Arbeitskreisen. Ziel ist es den Mitgliedern mindestens 2 Exkursionen pro Jahr anzubieten.

   
§ 5 Eintragung in das Vereinsregister
5.1

Der TLS wird nicht in das Vereinsregister eingetragen.

   
§ 6 Eintritt der Mitglieder in den TLS
6.1

Mitglied kann jede Person werden, welche in verantwortlicher und/oder leitender Position in einem Industrie- und/oder Wirtschaftsunternehmen der verladenden Wirtschaft in den Bereichen Warenverkehr/Materialwirtschaft/Außenhandel beschäftigt ist.

6.2

Die Beitrittserklärung und alle für den Beitritt notwendigen Unterlagen werden auf Antrag dem Antragsteller durch den Vorstand zur Verfügung gestellt. Die Beitrittserklärung ist in schriftlicher Form abzugeben.

6.3

Über die Aufnahme als Mitglied entscheidet der Vorstand auf Antrag nach pflichtgemäßem Ermessen ohne schriftliche Begründung. Gegen seine Entscheidung kann unter Ausschluss des Rechtsweges die Mitgliederversammlung angerufen werden.

6.4

Über Ausnahmen von den Voraussetzungen für Erwerb und Beibehaltung der Mitgliedschaft entscheidet ausschließlich der Vorstand.

6.5

Die Ablehnung der Aufnahme durch die Mitgliederversammlung ist nicht anfechtbar, ein Aufnahmeanspruch besteht nicht.

   
§ 7 Austritt der Mitglieder
7.1

Mitglieder können gegenüber dem Vorstand jederzeit ihren Austritt aus dem TLS in mündlicher und schriftlicher Form erklären

   
§ 8 Ausschluss der Mitglieder
8.1

Die Mitgliedschaft endet außerdem durch Ausschluss.

8.2

Der Ausschluss aus dem TLS ist nur bei wichtigem Grund zulässig, insbesondere durch grob schuldhaftes Verhalten, das dem Zweck und den Interessen des TLS zuwiderhandelt.

8.3

Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Vor der Beschlussfassung ist dem betroffenen Mitglied Gelegenheit der mündlichen oder schriftlichen Stellungnahme zu geben.

8.4

Der Ausschluss ist dem Mitglied in mündlicher oder schriftlicher Form mitzuteilen, sofern es bei der Beschlussfassung nicht anwesend war.

8.5

Der Ausschluss ist sofort wirksam.

   
§ 9 Löschung der Mitgliedschaft
9.1

Ein Mitglied scheidet mit Löschung der Mitgliedschaft aus.

9.2

Die Löschung der Mitgliedschaft kann durch den Vorstand erfolgen, wenn ein Mitglied mindestens 24 Monate den Veranstaltungen und Mitgliederversammlungen ohne Angabe von Gründen ferngeblieben ist.

9.3

Die Mitgliedschaft erlischt automatisch mit Berufs- und/oder Branchenwechsel des Mitglieds, wenn die Bedingungen gemäß § 6.1 nicht mehr erfüllt sind.

   
§ 10 Ausschluss von Ansprüchen
10.1

Ein Mitglied hat nach Beendigung der Mitgliedschaft weder Anspruch auf das Vereinsvermögen noch einen Abfindungsanspruch

   
§ 11 Passive Mitgliedschaft
11.1
Durch Eintritt in den Vorruhestand bzw. in das Rentenalter resp. Berufsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit oder Beschäftigungslosigkeit erlischt die Mitgliedschaft im Logistiknetzwerk nicht automatisch, sondern geht in eine passive Mitgliedschaft über, sofern nicht vorher § 7 angewendet wird (Kündigung der Mitgliedschaft durch das Mitglied).
11.2
Der Mitgliedsbeitrag für die passive Mitgliedschaft beträgt € 10,00 pro Jahr.
11.3  Das passive Mitglied ist stimmberechtigt.
   
§ 12 Ehrenmitgliedschaft
12.1

Der TLS kann Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, der Industrie und des Handels sowie ehemalige Mitglieder, die sich im besonderen Maße um den TLS und den Vereinszweck verdient gemacht haben, zu Ehrenmitgliedern ernennen

12.2

Entsprechende Vorschläge sind dem Vorstand schriftlich mit Begründung zu unterbreiten. Über die Zuerkennung der Ehrenmitgliedschaft entscheidet ausschließlich der Vorstand.

12.3

Ehrenmitglieder sind stimmberechtigt.

12.4 Die Mitgliedschaft im Logistiknetzwerk ist für Ehrenmitglieder beitragsfrei.
   
§ 13 Mitgliedsbeitrag
13.1

Es wird ein Jahresmitgliedsbeitrag erhoben. Der Beitrag wird durch die Mitgliederversammlung festgelegt.

13.2

Eine Aufnahmegebühr wird nicht erhoben.

13.3

Die Kasse wird durch ein Vorstandsmitglied geführt, das in der Mitgliederversammlung mehrheitlich gewählt wird. Zwei Mitglieder werden als Kassenprüfer durch Wahl für einen Zeitraum von drei Jahren bestimmt

   
§ 14 Organe des Vereins sind
14.1

Der Vorstand

14.2

Die Mitgliederversammlung

   
§ 15 Vorstand
15.1

Der Vorstand besteht aus:
Mindestens 3 Personen, die sich wie folgt zusammensetzen können:
dem Vorsitzenden
und bis zu 2 stellvertretenden Vorsitzenden
und bis zu 2 Beisitzern

15.2

Der Vorstand wird durch Beschluss der Mitgliederversammlung auf die Dauer von drei Jahren gewählt.

15.3

Die Mitglieder des Vorstandes haben gleiches Stimmrecht.

15.4

Der Vorstand kann Verpflichtungen für den TLS oder deren Mitglieder nur in der Weise begründen, dass die Haftung der Mitglieder auf das Vereinsvermögen beschränkt ist. Diese Beschränkung soll in alle namens des TLS abzuschließenden Verträge oder abzugebenden Verpflichtungserklärungen aufgenommen werden.

   
§ 16 Berufen der Mitgliederversammlung
16.1

Die Mitgliederversammlung ist zu berufen
a) wenn es das Interesse des TLS erfordert
b) mindestens einmal pro Jahr

   
§ 17 Form der Berufung, Aufgaben
17.1

Die Mitgliederversammlung ist vom Vorstand schriftlich mindestens 14 Tage vor Beginn einzuberufen.

17.2

Sie entscheidet über
a) die Wahl und Abberufung von Vorstandsmitgliedern
b) die Auflösung des TLS
c) Satzungsänderungen
d) den Mitgliedsbeitrag

   
§ 18 Beschlussfähigkeit
18.1

Beschlussfähig ist jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung bei einer einfachen Mehrheit der anwesenden Mitglieder.

18.2

Zur Beschlussfassung über die geplante Auflösung oder eine geplante Satzungsänderung des TLS ist die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder erforderlich. Die Auflösung oder Satzungsänderung wird durch den Vorstand den Mitgliedern mindestens 4 Wochen vor der Mitgliederversammlung bekannt gemacht.

   
§ 19 Beschlussfassung
19.1

Es wird durch Handzeichen abgestimmt.
Eine geheime Wahl kann durch jedes Mitglied beantragt werden.

   
§ 20 Haftung
20.1

Die Haftung des TLS, seines Vorstandes und seiner Mitglieder beschränkt sich auf das Vereinsvermögen. Klagen gegen Einzelmitglieder beschränken sich maximal auf die Höhe des Vereinsvermögens.

   
§ 21 Auflösung des TLS
21.1

Im Falle der Auflösung des TLS oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vereinsvermögen an eine Körperschaft des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat. Die Auswahl der Körperschaft obliegt dem Vorstand.

21.2

Die Auseinandersetzung nach Auflösung des TLS soll unter entsprechenden Anwendungen der Vorschriften des BGB für die Liquidation eines rechtsfähigen Vereins erfolgen.

   
§ 22 Datenschutz
22.1

Die Daten / Informationen / Inhalte der Datenbank die im TLS bekannt gegeben werden, bzw. auf dem internen Bereich unserer Homepage (www.tls-stuttgart.de) abrufbar sind, sind nur für den internen Gebrauch und nicht für Dritte bestimmt. Verstöße werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen geahndet.

Verabschiedete Satzung vom 14.04.2015